Foto: Kanzlei Nathert
Arbeitsrecht · Sozialrecht · Mietrecht · Verkehrsrecht
Herzlich willkommen in meiner Kanzlei!

Ich freue mich, dass Sie auf meine Internetseite aufmerksam geworden sind und möchte Ihnen kurz meine Kanzlei und die Schwerpunkte meiner Arbeit vorstellen.

Gern berate ich Sie in allen Fragen des Arbeits- und Sozialrechts. Ich kann z.B. bei Mobbing am Arbeitsplatz, Kündigungen, ausstehendem Lohn oder einem schlechten Arbeitszeugnis ebenso weiterhelfen wie bei Problemen mit Bescheiden vom Jobcenter, der Arbeitsagentur oder der Rentenversicherung. Auch im Miet- und Verkehrsrecht verfüge ich über langjährige Erfahrung.

Leitender Gedan­ke meiner Tätigkeit ist es, jedem Mandanten eine individuelle und umfassende Rechtsbera­tung und optimale Vertretung seiner Interessen zu angemessenen Konditionen zu bieten. Aufgrund meiner Spezialisierungen im Arbeitsrecht und Sozialrecht und der mehr als 10-­jährigen Erfahrung kann ich eine optimale Betreuung bieten, sei es durch eine vorbeugen­de Beratung zur Vermeidung von Konflikten oder die Durch­setzung von Ansprüchen bei Behörden und vor Gericht. Für mich zählen vor allem Ihre Zufriedenheit und der fachliche Erfolg.

Ich arbeite übrigens hart daran, folgendes Vorurteil immer wieder zu entkräften:

„Einen guten Anwalt kann man sich nur leisten, wenn man Geld hat!“
 
Denn es gibt es auch und gerade für Personen und Familien mit geringem Einkommen die Möglichkeit, sich kompetent anwaltlich beraten und vertreten zu lassen, ohne dass dadurch hohe Kosten entstehen. 

So lange kein gerichtliches Verfahren anhängig ist, kann Beratungshilfe vom zuständigen Amtsgericht am Wohnort des Mandanten gewährt werden. Der Anwalt kann dann die Beratung bei der Staatskasse abrechnen. Der finanziell schwach gestellte Mandant bezahlt dem Anwalt bei Vorlage eines vom Amtsgericht ausgestellten Berechtigungsscheins lediglich 15,- € Beratungshilfegebühr. 

Im gerichtlichen Verfahren kann Prozesskostenhilfe gewährt werden, die insbesondere bei Klagen mit guter Erfolgsaussicht, z.B. bei mietrechtlichen Streitigkeiten, sozialgerichtlichen Verfahren oder Kündigungsschutzklagen, in Betracht kommt. Die Prozesskostenhilfe umfasst sowohl die eigenen Anwaltskosten als auch die anfallenden Gerichtskosten.

Gern informiere ich Sie näher über meine Tätigkeit und die Möglichkeiten der Beratungs- und Prozesskostenhilfe. Die entsprechenden Antragsformulare finden Sie auf meiner Internetseite unter Downloads. Sie können sich die Formulare ausdrucken und bereits ausgefüllt zum Beratungstermin mitbringen.

Ich freue mich auf Ihren Besuch!